FANDOM


Grenzlehrdorn sind Lehren, die die zulässigen Höchst- und Mindestmaße eines Prüflings verkörpern. Geprüft wird mit Grenzlehren, ob das Istmaß eines Prüflings innerhalb der Toleranz eines vorgegebenen Sollmaßes liegt. Im Gegensatz zum Messen mit beispielsweise einem Messschieber oder einer Messschraube erhält man kein Maß in Form eines Zahlenwertes, sondern es lässt nur die Aussage zu, ob der Prüfgegenstand maßhaltig und eventuell formhaltig ist. Der große Vorteil einer Grenzlehre ist, dass diese billiger als z.B eine Dreipunktinnenmessschraube ist und es trotzdem sehr gut möglich ist, herauszufinden, ob der zu bearbeitende Werkstoff "Ausschuss", "Gut" oder "Nacharbeit" ist.

Verwendung Bearbeiten

Der Grenzlehrdorn wird zum Überprüfen von Passbohrungen verwendet, die zu vor mit einer Reibahle gerieben wurden. Dazu wird die dazugehörige Toleranz gelehrt. Die Gutseite muss durch Eigengewicht in die Passung reingehen. Die Ausschussseite die durch einen roten Ring oder durch der kürzeren Prüflänge gekennzeichnet ist, darf nicht in Passung gehen sondern nur anschnäbeln.

Vorlage:Beachten

Arten und Aufbau Bearbeiten

  • Die Prüfflächen sind entweder Geschliffen oder Geläppt.
  • Die Ausschussseite ist durch einen roten Ring gekennzeichnet oder besitzt einen kleineren Prüfzylinder (Länge).
  • Für Sacklöcher besitzen Grenzlehrdornen entweder in der Mitte ein Loch oder an dem Prüfzylinder ist eine kleine Fläche an geschliffen, damit die Luft aus der Bohrung entweichen kann.
Datei:Grenzlehrdorn Erklärung.png
Hinweis.jpg
Hinweis Ein Hinweis weißt auf etwas hin, was entweder zu beachten ist oder ein Tipp der u.a. Zeitersparnis bringt.

Erläuterung: Text zur passenden Erläuterung.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki